ENTGLEIST WAR IHRE SEELE

Ihre Seele war entgleist

Die Schuld lag bei ihr

Sie hatte zu viele Welten bereist

Bis sie fand zu dir

 

Deine Hände gaben ihr Halt

Deine Arme umarmten ihre Seele

Ihr Tod kam zu bald

Sie durchtrennten ihre Kehle

 

 Du behütetest sie

Und hieltest sie am Leben

Ganz gesund war sie nie

Konntest ihr die Glücklichkeit geben

 

Sie glich einem Gewitter

Welches durch ihr Leben rauschte

Niemand sah ihre Gitter

Wenn sie sich ins Leben tauchte

 

Jetzt war sie gestorben

Keine Luft in ihrer Kehle

Alles Gute war verdorben

Denn entgleist war ihre Seele
 

10.2.08 14:32

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Laurii :* (26.3.10 21:51)
Das Gedicht hört sich wirklich schön an. Traurig und zum Nachdenken. ..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen